TAGESBETREUUNG

ÜBERSICHT

Das Christian Doppler Gymnasium bietet Schülerinnen und Schülern der Unterstufe, die nach dem Vormittagsunterricht nicht von ihren Eltern betreut werden können, professionelle Nachmittagsbetreuung von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr an.
Diese Betreuung umfasst Mittagessen, Lernzeit (Hausübung, Lernarbeit für Schularbeiten und Tests) und Freizeit.

Via E-Mail sind wir unter tabe@cdgym.at erreichbar. Während der Betreuungszeit der TABE erreichen Sie uns unter 0664 / 270 92 14.

Nachmittagsbetreuung bietet

  • Lernmotivation und Lernunterstützung
  • Soziales Lernen (Intensivierung von Kontakten zwischen Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Gesellschaftsschichten, Kulturen und Religionen)
  • Anregung zu sinnvoller Freizeitgestaltung
  • Rekreation (Berücksichtigung der Bedürfnisse nach Bewegung, Rückzug und Erholung).

Um die Gemeinschaft in der Gruppe zu stärken und Freundschaften zu fördern, wird eine Teilnahme an mindestens 3 Nachmittagen dringend empfohlen.

Fragen & Antworten

Nach den 5 bzw. 6 Unterrichtseinheiten am Vormittag brauchen die Kinder eine längere Erholungsphase. Wir nehmen das Mittagessen (13.30h), das vom Kulinarium Salzburg geliefert wird (https://www.diakoniewerk.at/was-wir-tun/arbeiten/arbeiten-betrieben/kulinarium-salzburg) im Buffet gemeinsam ein und haben dann Freizeit bis 14.30h (wann immer möglich mit Bewegung an der frischen Luft).
Danach folgt die Lernzeit (bis 15.30h), bei der unter professioneller Aufsicht und Hilfestellung (vielfach durch Professoren aus den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch) die Hausübung gemacht wird oder Lernarbeit für Schularbeiten und Tests erledigt werden kann.
Die Lehrerinnen und Lehrer machen dabei auf Fehler aufmerksam, werden aber keinesfalls einfach die Fehler korrigieren, da die Schülerinnen und Schüler lernen sollen, selbstständig zur richtigen Lösung zu kommen.
Ein großer Vorteil ist sicher auch die Möglichkeit, sich mit Mitschülern auszutauschen und sich gegenseitig Hilfestellung zu geben.

Die Teilnahme an der Nachmittagsbetreuung kann vor allem vor Schularbeiten und Tests häusliche Lernarbeit der Schülerinnen und Schüler nicht ersetzen!!!

Anschließend an die Lernzeit kommt noch eine kurze Einheit Freizeit (15.30h bis 16.00h), die – wenn möglich – wieder an der frischen Luft stattfinden und auch dem individuellen Bedürfnis nach Entspannung, Bewegung und Spiel gerecht werden soll. Für die Freizeit können wir auch unsere Sportplätze nutzen oder bei Schlechtwetter gemeinsam Gesellschaftsspiele, Tischtennis oder Tischfußball spielen.

Nein, auf keinen Fall, denn bei schwerwiegenden Mängeln und Problemen hilft nur individuelle Nachhilfe.
Die Nachmittagsbetreuung an der Schule kann aber durch ihren strukturierten und an die Bedürfnisse der Kinder angepassten Ablauf helfen, größere schulische Probleme von vornherein zu vermeiden.

Eine Betreuungsgruppe darf ab einer Mindestzahl von 10 Schülerinnen und Schülern gebildet werden, wobei diese für mindestens drei Tage der Woche angemeldet sein müssen.
Mehr als 19 Schülerinnen und Schüler darf eine Gruppe nicht umfassen. Das Christian Doppler Gymnasium bietet Platz für 2 Gruppen.
Die Bildung von Betreuungsgruppen kann sowohl klassen- als auch schulstufenübergreifend erfolgen.
Die Führung einer Betreuungsgruppe mit weniger als 5 Schülerinnen und Schülern ist unzulässig, wenn diese nur für einen oder zwei Tage der Woche angemeldet sind.

Der Betreuungsbeitrag ist 10mal pro Unterrichtsjahr zu leisten (September bis Juni), wobei die Möglichkeit besteht, am Landesschulrat für Salzburg um Ermäßigung anzusuchen. Der Verpflegungsbeitrag wird über Zehnerblöcke individuell für jedes Kind abgerechnet.

1 Tag€ 26,40
2 Tage€ 35,20
3 Tage€ 52,80
4 Tage€ 70,40
5 Tage€ 88,00

Anmeldung

Betreute Mittagspause

Unabhängig von der Tagesbetreuung wird für die SchülerInnen der Unterstufenklassen, die Nachmittagsunterricht haben bzw. für die Tagesbetreuung angemeldet sind, von Montag bis Freitag, jeweils in der 5., 6. und/oder 7. Stunde je nach Bedarf eine von unseren Lehrpersonen betreute Mittagspause eingerichtet.
Eine Anmeldung dafür ist nach der Fixierung des endgültigen Stundenplans erforderlich.
Nicht für die betreute Mittagspause angemeldete Kinder müssen das Schulgelände während der Mittagspause verlassen.